Informatik B: Objekt-orientierte Programmierung in Java
 
Art der Veranstaltung: Vorlesung
Stunden: 4+2
Dozent: Prof. Dr. Frank M. Thiesing
Übungsleiter: Dipl.-Math. Elmar Ludwig
Tutoren: Christian Buß, Christine Carl, Felix Faber, Niklas Hoppe, Christian Kaul, Sven Kerkling, Tobias Kringe, Dorothee Langfeld, Christohper Lörken, Tobias Schwegmann
Mailingliste: binf@informatik.uni-osnabrueck.de
Ort und Zeit:
Montags08:30 - 10:00Raum 31/E06
Montags10:15 - 11:45Raum 31/E06
Ort und Zeit Übung:
Freitags10:15 - 11:45Raum 31/449a (Gruppe 1)
Freitags12:15 - 13:45Raum 31/449a (Gruppe 2)
Beginn: Montag, 5. April 2004 (erste Übung am 16. April)
Inhalt: Objekt-orientierte Programmierung versus imperative Programmierung, Klassen, Konstruktoren, Modifikatoren, Vererbung, Abstrakte Klassen und Interfaces, Innere Klassen, Abstrakte Datentypen, Fehlerbehandlung, Multithreading und Synchronisation, Event-Handling, Applets und Applikationen, Netz und Sicherheit. Die behandelten Konzepte werden durch Programmieraufgaben eingeübt und vertieft.
Unterlagen: Die Unterlagen werden im Laufe des Semesters zusammengestellt und wöchentlich überarbeitet/ergänzt.

Bis zur Fertigstellung wird auf die Unterlagen vom letzten Jahr verwiesen.

Literatur:
Folien: In der PDF-Version sind immer 4 Folien auf einer A4-Seite zusammengefaßt.
Termine:
WocheMontagThemaThema
15. 05.04.2004Einführung, OO Programmierung (1) OO Programmierung (2)
16. 12.04.2004Ostermontag
17. 19.04.2004OO Programmierung (3) OO Programmierung (4)
18. 26.04.2004Assoziationen, Pakete Fehlerbehandlung
19. 03.05.2004Collections (1) Collections (2)
20. 10.05.2004Collections (3) Collections (4)
21. 17.05.2004GUI 1: AWT GUI 2: Events, Evaluation
22. 24.05.2004GUI 3: Swing Sequentielle Ein-/Ausgabe
23. 31.05.2004Pfingstferien
24. 07.06.2004Serialisierung, Persistenz 3-Schichten-Architektur (1)
25. 14.06.20043-Schichten-Architektur (2) Applets
26. 21.06.2004Sicherheit Threads, Synchronisation (1)
27. 28.06.2004Threads, Synchronisation (2) Netzwerkprogrammierung (1)
28. 05.07.2004Netzwerkprogrammierung (2) Reflection
29. 12.07.2004Klausur

An den grau hinterlegten Terminen findet keine Vorlesung statt.

Klausur: Die Klausur zur Vorlesung findet am Montag, den 12.7.2004, um 8:00 Uhr (st!) im Raum 22/B01 statt.

Die 2. Klausur zur Vorlesung findet am Montag, den 20.9.2004, um 10:00 Uhr (st!) in den Räumen 01/B01 und 01/B02 statt.

Prüfungen: Für Prüfungen zu dieser Veranstaltung (ggf. in Kombination z.B. mit Informatik A) stehen Termine am 20. und 19. Juli 2004 zur Verfügung. Insbesondere für Nachprüfungen gibt es zusätzlich noch Termine am 27. September 2004. Interessenten sollten sich bei Astrid Heinze (Raum 31/323) einen Termin geben lassen und sich beim zuständigen Prüfungsamt rechtzeitig anmelden.
Leistungsnachweis:

Als Leistungsnachweis wird generell ein numerisch und ECTS-benoteter Übungsschein vergeben bzw. eine entsprechende Modulprüfungsleistung bescheinigt. Voraussetzung für den Erwerb des Übungsscheins sowie Grundlage für die Note ist die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlußklausur (oder einer eventuellen Nachschreibklausur oder Nachprüfung). Zum Bestehen der Klausur müssen mindestens 50% der möglichen Punkte erreicht werden.

Um die Zulassung zu dieser Klausur zu erhalten, ist die erfolgreiche Teilnahme am Übungsbetrieb zur Vorlesung in diesem oder einem der vorhergehenden Semester erforderlich. Als Erfolg gelten hierbei jeweils (einzeln pro Aufgabenblatt) 50% der möglichen Punkte bei n-1 der n Übungsblätter. Auf jedem Übungsblatt sind maximal 20 Punkte zu erreichen. In berechtigten Ausnahmefällen (wie z.B. Krankheit) gibt es Sonderregelungen.

ECTS-Leistungen müssen nach deutschen Kriterien numerisch benotet werden; die Nummern werden dann nach dem vorgegebenen Schlüssel auf die ECTS-Buchstaben abgebildet. Da die Anzahl der ECTS-Credit Points leider vom jeweiligen Studiengang abhängt, wird auf den Leistungsnachweisen nur die Anzahl der Semesterwochenstunden aufgeführt.